Viele Rahmen aus eigener Herstellung
Faire Mengenrabatte
Ab 4,95 € Versandkosten (Versand nach DE)

Alternative Bilderrahmen – 5 kreative Ideen zum Nachbasteln

Sie wollen ein schönes Bild oder Poster aufhängen, haben aber keinen passenden Rahmen zur Hand? Oder möchten Sie Ihre Wohnung einfach einmal etwas spannender und außergewöhnlicher dekorieren? In beiden Fällen sind Sie hier genau richtig: Wir haben fünf kreative Bilderrahmen-Alternativen zum Nachbasteln für Sie gesammelt, mit denen Sie Ihre Bilder und Poster auch ohne Rahmen zum absoluten Hingucker machen.

Alternative Bilderrahmen zum Nachbasteln

1. Minimalistisch schick: Kleberahmen aus Washi Tape

Mit dieser tollen DIY-Idee mit Kleberahmen zaubern Sie sich im Null-Komma-Nichts einen einzigartigen und stylischen Bilderrahmen. Denn das Einzige, was Sie dazu benötigen, ist Washi Tape: eine einseitig klebende Tape-Rolle, die sich wie ein Tesafilm anbringen lässt. Das Washi Tape ist aber nicht durchsichtig, sondern mit verschiedenen Mustern und Farben bedruckt. Ob der Rahmen also einfarbig oder gemustert, dunkel, hell, pastellfarben oder ganz bunt wird, entscheiden Sie ganz allein.

Das Bild selbst können Sie am einfachsten und schönsten mit einem doppelseitigen Klebeband an die Wand hängen. Das Washi Tape lässt sich dann wunderbar einfach und schnell um das Bild herum aufkleben. Damit ist der persönliche Lieblingsrahmen im Handumdrehen selbst gebastelt!

Was daran noch toll ist: Wenn Sie genug von den üblichen rechteckigen Bilderrahmen haben, können Sie sich mit dem Tape auch ganz kreativ austoben und einen alternativeren, ausgefalleneren Rahmen gestalten: Das Klebeband lässt sich zum Beispiel auch überkreuz, mit quadratischen Ecken oder Querstreifen um die Bilderecken anbringen. Damit kommt also bestimmt keine Langweile auf! Oder Sie setzen gleich mehrere Washi-Tape-Rahmen nebeneinander und erzeugen eine vielfältige und farbenfrohe Bilderwand. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

2. Glas-Upcycling: Die besondere Flaschenpost

Haben Sie vielleicht noch ein paar Einmachgläser oder Altglas bei sich zu Hause herumstehen? Dann heben Sie es in Zukunft unbedingt auf! Denn auch aus alten Marmeladen-, Aufstrich- oder anderen Gläsern lassen sich für kleine Bilder und Fotos mit wenig Aufwand besonders schöne DIY-Bilderrahmen basteln.

Bilderrahmen aus kleinen Gläsern In diesen kleinen DIY-Glasbilderrahmen halten Sie Ihre schönsten Erinnerungen wunderbar einfach und hübsch fest.

  •  Waschen Sie die Gläser dafür gut aus und entfernen Sie, wenn nötig, die restlichen Etiketten vom Glas, indem Sie kurz einen heißen, feuchten Lappen darauflegen. Der Aufkleber lässt sich dann ohne Probleme vom Glas abziehen. Alternativ können Sie das Einmachglas dafür auch in warmes Wasser legen.
  • Achten Sie darauf, dass das Bild die richtige Größe hat, damit es in den Glas-Bilderrahmen passt oder schneiden Sie es auf das richtige Format zu.
  • Legen Sie das Bild mit der Bildfläche nach außen in das gut abgetrocknete Glas und befestigen Sie es bei Bedarf mit etwas Tesafilm auf der Glasinnenseite. Und voilà: Schon ist ein alternativer und hübscher Rahmen für das Bild geschaffen!

Ein Tipp: Auch Gläser in verschiedenen Formen und Größen lassen sich ganz wunderbar miteinander kombinieren. Damit schaffen Sie ein besonders tolles Deko-Element, mit dem Sie sich immer wieder an Ihre schönsten Momente erinnern können.

3. Nicht nur zum Backen gut: Upcycling aus Flanformen

Upcycling-Begeisterte können sich freuen, denn nicht nur Gläser, sondern auch Flanformen zum Backen lassen sich zu einem ganz besonderen Hingucker für Ihre Wand aufpeppen. Das zeigt Reisebloggerin Christine Neder auf ihrem zum Blog gehörenden YouTube-Kanal Lilies Diary in einer einfachen DIY-Anleitung. In den einzigartigen und hübschen Rahmen aus Backformen hält sie ihre schönsten Urlaubserinnerungen fest.

Alles, was Sie für die DIY-Rahmenalternative benötigen, sind die Flanformen in verschiedenen Größen, die es im Haushaltswarengeschäft gibt. Außerdem sollten Sie natürlich Ihre ausgedruckten Fotos, eine Schere, ein doppelseitiges Klebeband und einen Bilderrahmenhaken parat haben. Der ausgefallene Rahmen lässt sich also ruck zuck nachbasteln – und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

 4. Clever geclipt: Bilderrahmen mit Klammern

Auch Bloggerin Wendy hat eine tolle Rahmen-Alternative gefunden: einen selbstgemachten Bilderrahmen aus einem Klemmbrett, worin Sie Ihr aktuelles Lieblingsbild mit nur einem Clip befestigen können. Das Besondere: das Bild lässt sich so immer wieder schnell und unkompliziert austauschen. Auf ihrem Blog Wendy’s Wohnzimmer können Sie nachlesen, wie Sie aus altem Sperrholz, einer hübschen Klammer und etwas Alleskleber den originellen DIY-Klemmbrettrahmen ganz einfach nachbasteln können.

Bilderrahmen aus Klemmbrett zum Selbermachen Der DIY-Klemmbrettrahmen sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch besonders praktisch: Sie können jederzeit das Bild mit nur einem Klammergriff einfach gegen Ihr neues Lieblingsfoto austauschen.

Ein Tipp: Haben Sie keine Holzplatte zur Hand, können Sie auch die Klammern allein in eine dekorative und elegante Bilderrahmen-Alternative verwandeln. Wie das funktioniert: Bekleben Sie die Rückseiten der Klammern mit einem doppelseitigen Klebeband oder anderem Klebematerial und befestigen Sie diese einzeln an den vier Bilder- oder Posterecken. Mit der klebenden Seite können Sie Ihre Kunstwerke dann einfach an dem gewünschten Platz an Ihrer Wand anbringen. Besonders modern und elegant wirkt der Rahmen, wenn Sie dafür goldene oder kupferfarbene Klammern verwenden.

Alternative Bilderrahmen aus Klammern Auch hübsche Drahtclips lassen sich zu einem außergewöhnlichen und eleganten Bilderrahmen umgestalten und verleihen Ihrer Wand so eine ganz besondere Note.

5. Für Handwerkskünstler: DIY-Rahmen aus Paletten

Wenn Sie ein wenig handwerkliches Geschick mitbringen und auf der Suche nach einen Rahmen für große Bilder sind, wird Sie die DIY-Bilderrahmenalternative von YouTuber Dennis Ebeling ganz bestimmt überzeugen. Auf seinem Kanal The Handyman zeigt er Ihnen in einer Step-by-Step-Anleitung, wie Sie aus Paletten, zwei kleinen Holzbalken und Schrauben einen tollen Bilderrahmen bauen können. Rustikal und schön!

Noch mehr DIY-Inspirationen

Ob minimalistisch mit Klammern und Tape oder mit etwas aufwändigeren Holzkonstruktionen: Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim (Nach-)Basteln Ihres einzigartigen und alternativen Bilderrahmens!

Wenn Sie jetzt das Bastelfieber gepackt hat, können Sie auch gerne in unserem Magazin nach weiteren kreativen DIY-Ideen mit Bilderrahmen suchen – in unserer Rubrik Bilderrahmen DIY finden Sie viele außergewöhnliche Gestaltungsideen für Bilderrahmen zum Nachmachen. Oder Sie lassen sich von unserer vielfältigen Auswahl an Bildern auf unseren Pinterest-Boards inspirieren.

Wir wünschen Ihnen viele tolle neue Inspirationen!

 

Titelbild: Bild 1: © Rahmenversand, Bild 2: © Rahmenversand, Bild 3: © Wendy Nwogwugwu

Text: Bild 1 und 3: © Rahmenversand, Bild 2 © Wendy Nwogwugwu