Viele Rahmen aus eigener Herstellung
Faire Mengenrabatte
Ab 4,95 € Versandkosten (Versand nach DE)

Kreative Ideen mit Bilderrahmen: Lego-Schlüsselbord

Dort wo Kinder wohnen, lassen sich in der Regel auch Legosteine finden. Manchmal verbleibt auch einfach ein Restbestand im Haushalt, wenn die Kinder den Stecksteinen entwachsen sind. Solche Restbestände sind aber viel zu schade, um sie wegzuwerfen. Folgende Anleitung erklärt, wie Sie aus einem Bilderrahmen (ohne Glasscheibe), farbigen Passepartout-Karton oder einer bemalten Zeichenpappe, ein paar Legosteinen und Schlüsselringen ein poppiges Schlüsselbord gestalten können.

IMG_1272

Das brauchen Sie für das Bord:

  • Einen Bilderrahmen mit Rückwand, ohne Glasscheibe. Hier wurde ein länglicher Galerierahmen „13x18 cm Holz-Fotogalerie Kiel schwarz“ verwendet. Dieser besitzt auf der Rückseite stabile Metallklemmen, welche die von uns verwendete Pappe gut an den Rahmen drückt und dadurch einen stabilen Hintergrund gewährleistet. Da später Schlüssel oder Schlüsselbunde angesteckt werden, ist eine gute Stabilität sehr wichtig.
  • Ein passender Passepartout-Karton in Schwarz oder einer Legostein-Farbe. Stattdessen kann auch ein Poster im Mondrian-Style oder ein selbst kreiertes abstraktes Bild auf fester Malpappe als Hintergrund genutzt werden.
  • Legosteine für das Bild und einige, die später als Schlüsselanhänger umgestaltet werden. Falls Sondersteine mit Löchern vorhanden sind, können natürlich auch diese als Schlüsselanhänger herhalten.
  • Hier wurde transparentes Silikon, was man auch als Dichtungsmasse kennt, als Kleber genutzt. Silikon hat den Vorteil, dass es das Innere des Stecksteins gut ausfüllt und so gleichzeitig die Klebefläche des Bausteins vergrößert. Silikonüberstände können nach dem Trocknen einfach mit einem Cutter vom Stein entfernt werden. Alternativ kann auch eine Heißklebepistole zum Einsatz kommen.
  • Einige Schlüsselringe nach Bedarf.
  • Akkuschrauber oder Bohrmaschine mit kleinem Bohrer. Alternativ werden Sondersteine mit Löchern verwendet.

foto 1

Abstraktes Bild für den Schlüsselbord-Bilderrahmen anfertigen

Das von uns gezeigte Bild wurde mit Acrylfarbe (rot, schwarz, gelb, weiß und blau) und in Spachteltechnik auf feste Malpappe angefertigt. Je nach Idee werden zunächst farbige Flächen bestimmt und dafür jeweils ein Klecks Farbe auf die Pappe aufgebracht. Die Farbe wird anschließend mit dem Spachtel verteilt. Dabei bleibt es der eigenen Fantasie überlassen, ob es bei einfachen Farbflächen bleibt oder Farben dabei ineinander gezogen, oder schwarze und weiße Streifen als Akzente eingesetzt werden.

foto 2

Soll ein Poster/Foto oder ein anderes Papierbild als Hintergrund dienen, dann sollte es vorab auf die Rückwand des Bilderrahmens oder stabile Pappe aufgeklebt werden.

Auf dem folgenden Foto ist eine Variante auf schwarzem Passepartout-Karton zu sehen. Schwarz bildet einen sehr guten Kontrast zu den farbigen Bausteinen.

foto 4

Stecksteine kreativ anordnen

Nach der Rahmung des Hintergrundes kann es mit der Gestaltung des Lego-Werkes beginnen. Legen Sie die Steine zunächst nur auf und versuchen Sie mehrere Varianten. Machen Sie ruhig zwischendurch Fotos, so können Sie später nachsehen, welche Kreation Ihnen besonders gefallen hat. In unserem Fall handelt es sich um einen sehr kleinen Restbestand, sodass nur ein sparsamer Einsatz möglich war. Sie können natürlich auch größere Bausteinflächen anlegen, ganz wie es Ihnen gefällt.

foto 3

Wenn Sie mit Ihrem Werk zufrieden sind, können die Steine aufgeklebt werden. Hier hat Silikon auch den Vorteil, dass die Muster etwas länger zurechtgeschoben werden können, wenn etwas nicht ganz passt. Kleben Sie ruhig auch die Steine an den Seiten aneinander, so wird die Stabilität nochmals erhöht. Danach sollte das Bild einige Stunden trocknen.

foto 5

foto 7

foto 8

foto 9

 

Lego-Schlüsselanhänger

Während der Kleber trocknet, können einige Steine als Schlüsselanhänger vorbreitet werden.

foto 10

 

Mit einem kleinen Holz- oder Steinbohrer lassen sich die Bausteine kinderleicht durchbohren. Bei zweireihigen Steinen sollte das hintere Loch etwas versetzt gebohrt werden, denn Schlüsselringe sind natürlich gebogen und keine geraden Stangen, was berücksichtig werden muss.

foto 11

 

Bei einreihigen Steinen kann dagegen einfach gerade durchgebohrt werden. Legen Sie sich zum Durchbohren etwas unter, ein Stück Holz zum Beispiel, um den Tisch nicht zu beschädigen. Grate vom Bohren können ganz einfach mit einem Cuttermesser entfernt werden. Jetzt nur noch den Schlüsselring durchziehen und fertig ist der Steck-Schlüsselanhänger, den Sie zusammen mit einem Schlüssel an das Lego-Bild anstecken können.

foto 13

foto 12

foto 14